Das Kerngeschäft als Fitness- & Gesundheitsanlagenbetreiber

Erfolgreiche Unternehmen existieren fast ausschließlich durch gutes Marketing und menschenzugewandten Vertrieb. Eine gewagte Aussage? Dass Marketing und Vertrieb eine zentrale, wenn nicht sogar die zentrale Aufgabe eines Unternehmens darstellen, geht schon aus einem Zitat von Reinhold Würth, Gründer des bekannten Würth-Schrauben-Unternehmens, hervor: „Am wichtigsten sind die Verkäufer: Denn wenn die Außendienstler zwei Tage lang im Bett bleiben, wäre unser Betrieb tot. Und wenn keine Aufträge mehr kommen, dann haben die ganzen Leute hier nichts mehr zu tun, dann können sie heimgehen.“

 

Diese Aussage scheint zunächst radikal. Als Fitness- & Gesundheitsanlagenbetreiber ist es hier jedoch wichtig zu erkennen, von was Reinhold Würth spricht. Er spricht über das Kerngeschäft, nicht über die Kernkompetenz seines Unternehmens. Und so ist es auch in der Fitness- & Gesundheitsbranche: Wer hier richtig wachsen will, muss Geschäft und Kompetenz richtig einordnen. Ein hoch kompetentes Unternehmen wird – ohne entsprechendes Marketing und Vertrieb - nicht gleich geschäftlich erfolgreich. In der Regel beginnt zwar irgendwann die Weiterempfehlung, aber ruht sich der gute Unternehmer auf der eventuellen Weiterempfehlungsrate aus oder geht er aktiv voran?

Wenn einer der erfolgreichsten und vermögendsten Unternehmer Deutschlands die obige Aussage trifft, dann könnte man denken, es ist bereits alles gesagt. Aber dann würden Sie, lieber Leser, eine Geschichte verpassen, welche Sie vielleicht zu einem noch besseren Unternehmer macht. Finden Sie es einfach selbst heraus.