Das Potential im Fitnessmarkt

Gut 25% der deutschen Bevölkerung sind in der Lage, die Leistungen von Premiumfitness- & Gesundheitsanlagen ohne finanzielle Einschränkungen, also ohne die Ausgaben schmerzlich zu spüren, in Anspruch zu nehmen.

 

Dies ist der Abbildung über die Verteilung der Einnahmen der Einkommensteuerpflichtigen deutschen Bürger zu entnehmen. Um die Nicht-Einkommensteuerpflichtigen (ca. 50% der Bevölkerung) bereinigt, kommt man auf die besagten 25%. Allerdings sind erst 13% in Fitness- & Gesundheitsanlagen aktiv. Es besteht also noch sehr viel Potenzial.

Und dies hat viele Gründe, jedoch sind die meisten Gründe im Marketing und Vertrieb zu finden. Denn Märkte existieren nicht einfach, sie werden gemacht! Daher schauen wir uns nun gemeinsam in der folgenden Geschichte "Vertrieb" und "Marketing" einmal aus der menschlichen Perspektive an. Insbesondere, wie Mäkte geschaffen werden und wie sich Marktteilnehmer im Verlauf ihrer Entwicklung durch verschiedene Märkte hindurchbewegen. Und noch wichtiger: Warum sie am Ende in einem Markt verweilen. Am besten in dem Markt, der bei ihnen die Fitness- und Gesundheitsdienstleitungen nutzt.