Die Erfolgsformel: Welche Faktoren spielen eine Rolle?

Was die Überschrift nicht vermuten lässt ist, dass es in diesem Artikel ausschließlich um Erfolg in Trainings- und Therapieeinrichtungen geht. Zunächst einmal die zentrale Frage: Kann man Erfolg in eine Formel pressen? Ja man kann: Erfolg entsteht immer dann, wenn folgende Faktoren gemeinsam auftreten.

 

  1.  Ein Unternehmen liefert ein Produkt oder eine Dienstleistung, welche der Verbraucher brauchtoder von derer denkt er würde sie brauchen.
  2. Ein Produkt oder eine Dienstleistung, welche dem Verbraucher mehr Nutzen bringt als es ihm Kosten verursacht.
  3. Ein Produkt oder eine Dienstleistung, von der der Verbraucher weiß, dass sie überhaupt existiert.

Denn lieber Leser, sie geben mir sicherlich recht, dass das beste Produkt, mit dem größten Nutzen, nicht verkauft wird, wenn sein Erfinder das Produkt nicht der Öffentlichkeit zugänglich macht. Das beste Beispiel dafür ist Steve Jobs, der legendäre Gründer der Firma Apple Inc.
Niemand wusste besser, wie man technische Geräte – die damals nur Wenige verstanden haben – so inszeniert, dass ein Massenmarkt dadurch entstehen konnte. Im Übrigen hat Steve Jobs das Thema Sichtbarkeit sehr ernstgenommen: Er selbst nämlich plante den ersten Apple Store, welcher voll verglast warund somit Sichtbarkeit quasi garantierte.

Was war sein Grund dafür? Logisch: Er wollte damit bezwecken, dass jeder die Produkte und den Andrang sehen kann,den seine Produkte auslösen. Und dies mit durchschlagendem Erfolg: Nach der Eröffnung im Jahre 2001 war innerhalb von 3 Jahrender Jahresumsatz von Apple um eine Milliarde Dollar höher als zuvor.

Somit lautet die Formel für Erfolg: Bedarf + Nutzen + Sichtbarkeit = Erfolg

Das der Bedarf an Training und Therapie gegeben ist, um Gesundheit zu erhalten bzw. wiederherzustellen ist unbestritten. Das Training und Therapie in der Prävention und in der Rehabilitation einen großen Nutzen für die Gesundheit darstellen bestreitet heute auch kaum noch jemand. Nur was hat es mit dem Thema Sichtbarkeit konkret auf sich? Man kann sich ja schlecht mit einer Therapieliege oder einem Squat-Rack in ein Schaufenster stellen. Absolut richtig! Im folgenden Abschnitt befassen wir uns deswegen mit dem Thema der Online-Sichtbarkeit und wie sich diese auf den Erfolg von Leadgenerierungskampagnen auswirkt